Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice
  • Schwerpunkte
  • Schwerpunkte
  • Die Mutter kann auch auf dre Intesivstation rund um die Uhr bei ihrem kranken Kind bleiben.

Schwerpunkte

Pädiatrische Intensivmedizin

  • Intensivmedizinische Versorgung der Patienten der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen aus den Bereichen Allgemeine Pädiatrie, Gastroenterologie und Neuropädiatrie, der Notaufnahme und den Rettungsdiensten der umliegenden Städte
  • Prä- und postoperative Versorgung der pädiatrischen Patienten gemeinsam mit den Disziplinen des Bergmannsheil Buer:
    - Anästhesiologie und Intensivmedizin
    - Unfallchirurgie und Orthopädie
    - Allgemein- und Viszeralchirurgie
    - Plastische und Ästhetische Chirurgie/ Verbrennungschirurgie
    - Neurochirurgie
    - Urologie
  • Diagnostik wie die flexible Bronchoskopie in jedem Lebensalter
  • Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) in Zusammenarbeit mit den betreuenden Tauchärzten des hausinternen Druckkammerzentrums

Neonatologische Intensivmedizin

  • Versorgung von Früh- und Neugeborenen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Paracelsus-Klinik Marl. Die Neugeborenen werden regelmäßig durch fachärztliche Kollegen der Abteilung visitiert; zudem besteht ein Transportdienst, um kranke Früh- und Neugeborene mit einem modernen Transportinkubator in unsere Klinik zu verlegen.
  • Vier Ärzte der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen verfügen über die Anerkennung im Schwerpunkt Neonatologie.

Es werden regelmäßige infektiologisch-pharmazeutische Visiten durchgeführt. Mitarbeiter unserer Abteilung sind im Antibiotic Stewardship weitergebildet.

Zur Ergänzung der komplexen Therapien in der Intensivmedizin können wir jederzeit auf die Unterstützung unserer Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden zurückgreifen. Für die Bewältigung schwerer Traumafolgen stehen Kinder- und Jugendpsychologen zur Seite.

Die Abteilung führt monatlich sogenannte PaedSim Simulationstrainings auf der Station durch, um ständig in den unterschiedlichsten Notfallszenarien geübt und routiniert zu sein. Hierzu werden regelmäßig ärztliche und pflegerische Mitarbeiter zu PaedSim-Trainern ausgebildet. Ebenso erfolgt regelhaft die Weiterbildung in der Fachkunde Rettungsdienst und der Einsatz als Notarzt am Standort eingesetzt.

Zur Unterstützung unserer Arbeit hat sich 1992 der Förderverein "Kinderintensivstation" e.V. gegründet.

Dr. med. Frank Niemann
Dr. med. Frank Niemann
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologe, Zusatzbezeichnung Spezielle pädiatrische Intensivmedizin
Tel.: 0209 369-214
Ausgezeichnet für KINDER KTQ-Zertifikat Deuschlands beste Arbeitgeber Inovationskraft Unternehmerische Verantwortung
Top